Beratung im 
Live-Chat

Beratung im 
Live-Chat

Hotline 
+49-40-30 68 74-0
Vermischtes
© pixelplot - Fotolia.com

Postkarte ist beliebtester Gruß aus dem Urlaub

Alles digital? Von wegen! Die gute alte Postkarte ist beliebt wie eh und je. Zumindest in den schönsten Wochen des Jahres. Einer Erhebung der L’TUR Tourismus AG zufolge senden drei von vier Deutschen Grüße aus dem Urlaub – die weitaus meisten auf dem traditionellen Weg. Denn wie die repräsentative Erhebung zeigt, sind Postkarten für 78 Prozent der Reisenden eindeutig die erste Wahl, wenn es um das Übermitteln von Urlaubsgrüßen geht.

Frauen greifen häufiger zum Stift

Postkarten werden demnach mehr als doppelt so häufig an die Daheimgebliebenen verschickt wie beispielsweise WhatsApp-Nachrichten oder SMS/MMS. Besonders das weibliche Geschlecht greift während der Ferien sehr gerne zum Stift. So schreiben 84 Prozent der Frauen eine Postkarte, weitere vier Prozent sogar Briefe. Bei den Männern hingegen entscheiden sich lediglich 71 Prozent für eine Postkarte. Weniger als ein Prozent käme auf die Idee, einen Brief vom Urlaubsort abzuschicken.

Erledigt wird die Aufgabe in der Regel zur Ferienmitte – oder ganz spontan, abhängig etwa vom Wetter beziehungsweise Tagesprogramm. Über die Hälfte aller Bundesbürger nimmt sich maximal zehn Minuten Zeit für Urlaubsgrüße. Gut ein Drittel investiert immerhin bis zu 60 Minuten. Vor allem Frauen sind laut Studie bereit, sich auch schon mal eine Stunde und mehr hinzusetzen, um ihre Mitmenschen mit ein paar netten Zeilen zu erfreuen.

Auch der Chef bekommt eine Karte

Und wer sind die Adressaten? Neun von zehn Urlaubsgrüßen gehen an Freunde und Bekannte. Genauso viele an Familienangehörige. Erst mit großem Abstand folgen dann Arbeitskollegen (23 Prozent) und Nachbarn (15 Prozent). Fünf Prozent melden sich bei ihrem Chef. Damit liegt der eigene Vorgesetzte noch vor „Helden des Alltags“ wie dem hilfsbereiten Hausmeister, der treuen Putzfrau, der freundlichen Kioskbesitzerin oder dem zuverlässigen Zeitungszusteller.

Sechs Prozent der Deutschen verschicken die Urlaubsgrüße übrigens nur, weil sie der Meinung sind, dass es schlicht und einfach von ihnen erwartet wird. Die häufigste Antwort der Befragten lautet jedoch: „Weil ich mich auch darüber freue.“ Jeden Vierten hat ein Urlaubsgruß bereits dazu inspiriert, selbst eine Reise zu buchen. Bei fast zehn Prozent kam dies sogar schon häufiger vor.

Urlaubsgruesse

Dieser Beitrag stammt aus der Ausgabe Oktober 2016 des Journals "Leben und Arbeiten im Ausland".

Das Journal erscheint monatlich kostenlos mit vielen informativen Beiträgen zu Auslandsthemen.

Herausgegeben wird es vom BDAE, dem Experten für die Absicherung im Ausland.

25 Jahre - Auslandsexperte BDAE

Seit 25 Jahren: Auslandsversicherungen vom Auslandsexperten

Ihren Ursprung hat die BDAE GRUPPE im Jahr 1995 mit der Gründung des Vereins Bund der Auslands-Erwerbstätigen (BDAE). Die Ziele, die wir mit dieser Institution verfolgten, haben sich bis heute nicht verändert. Noch immer bilden sie das Fundament der Unternehmensphilosophie, der wir stets treu bleiben: Wir wollen, dass Sie mit Sicherheit ins Ausland gehen.

mehr erfahren