Skip to main content
Airlines

Anstieg der Flugverbindungen von Europa nach Brasilien um rund 15 Prozent

© marchello74, AdobeStock

Im Zeitraum zwischen April und Dezember 2023 wurden über 3 Millionen Sitze auf internationalen Flügen von Europa nach Brasilien angeboten.

Dies entspricht einem Anstieg von 14,3 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Vorjahr. Dies geht aus einem Bericht der brasilianischen Agentur zur Förderung des internationalen Tourismus (Embratur) hervor, der sich auf Daten des Intelligence Departments von Embratur in Zusammenarbeit mit ForwardKeys stützt, einem der weltweit führenden Anbieter von Reisedatenanalysen.

„Die Luftverkehrsanbindung hat schon immer eine entscheidende Rolle für das Wachstum des internationalen Tourismus gespielt, und die gute Nachricht ist, dass wir in den ersten drei Monaten des Jahres bereits große Fortschritte gemacht haben. In der vergangenen Woche haben wir Verhandlungen mit 32 Fluggesellschaften aufgenommen, drei davon aus Deutschland“, sagt Marcelo Freixo, Präsident von Embratur.

Ihm zufolge hat die Technologie bei den Verhandlungen mit den Fluggesellschaften geholfen. „Mit Hilfe von Big Data wissen wir, wo und wer die potenziellen neuen Touristen sind, die sich für touristische Angebote in Brasilien interessieren. So zeigen wir den Fluggesellschaften zunächst das Nachfragepotenzial auf, um die Schaffung neuer Routen zu fördern. Sobald die neue Route bestätigt ist, besteht unsere Aufgabe darin, die Betreiber zu vernetzen, um brasilianische Reiseziele zu unterstützen und Touristen hierher zu bringen“, fügt Freixo hinzu.

Aktuell gibt es von Deutschland nach Brasilien 73 Verbindungen im Monat: 60 Flüge ab Frankfurt und 13 Flüge ab München.