Hotline 
+49-40-30 68 74-0
Airlines
© Delta Airlines

Delta Airlines fliegt wieder in die USA

Die Fluggesellschaft Delta bedient in diesem Winter wieder die wichtigen europäischen Strecken. In Deutschland nimmt Delta in Frankfurt neben der bereits bestehenden Verbindung nach Atlanta die Strecke nach New York-JFK seit Dezember wieder auf und ab München geht es dann zunächst wieder viermal wöchentlich nach Atlanta.

Darüber hinaus stockt die Airline ihre Frequenzen auf den Verbindungen von London nach Boston, Detroit und New York-JFK, von Amsterdam nach Boston und von Dublin nach New York-JFK auf. Deltas Heimatflughafen Atlanta bleibt mit 56 täglichen Abflügen zu 39 internationalen Zielen das verkehrsreichste internationale Drehkreuz, gefolgt von der meistbesuchten Stadt der USA, New York (JFK), mit 28 täglichen Abflügen zu 21 internationalen Städten.

Um Passagieren die Einreisebestimmungen zu erleichtern, gibt es diesen Monat neue Funktionen auf delta.com und in der Fly Delta-App. Diese beinhalten:

Einfacheres Management der Einreisebestimmungen mit Delta FlyReady – der digitalen Lösung der Fluggesellschaft zur automatischen Überprüfung der von der Regierung geforderten Gesundheitsdokumente. Seit dem 8. November 2021 können Kunden auf fast allen internationalen Strecken mit Ziel USA Delta FlyReady nutzen, um ihren Impfnachweis direkt hochzuladen und zu überprüfen. Sobald die Anforderungen erfüllt sind, wird ein Vermerk auf der Bordkarte des Kunden dies bestätigen.

Eine neu gestaltete Delta Discover Map, die von Smartvel unterstützt wird, ermöglicht es Kunden, Reiseziele bequem nach Gesundheitsanforderungen, einschließlich Impfstatus, zu filtern.

Nachfrage nach US-Flügen seit Grenzöffnung massiv gestiegen

Nach der Ankündigung der Öffnung der US-Grenzen zum 8. November nach 20 Monaten pandemiebedingter Pause verzeichnete Delta Air Lines einen massiven Anstieg der Nachfrage. Innerhalb von sechs Wochen nach der Bekanntgabe stiegen die Buchungszahlen der US-Airline um 450 Prozent im Vergleich zu den sechs Wochen vor der Ankündigung.

Von der Wiedereröffnung profitieren Reisende in 33 Ländern, von welchen Delta zehn nonstop bedient und weitere über die globalen Drehkreuze in Verbindung mit Partnern wie Air France, KLM und Virgin Atlantic. In Deutschland werden Frankfurt und München direkt von Delta angeflogen.

Die starke Nachfrage spiegelt sich sowohl bei Privat- als auch bei Geschäftsreisen nach beliebten Zielen wie New York, Atlanta, Los Angeles, Boston und Orlando wider. Insgesamt führt die Fluggesellschaft seit dem 8. November 139 Flüge von 55 internationalen Abflughäfen in 38 Ländern mit mehr als 25.000 Sitzplätzen in die USA durch.

Dieser Beitrag stammt aus der Ausgabe Januar 2022 des Journals "Leben und Arbeiten im Ausland".

Das Journal erscheint monatlich kostenlos mit vielen informativen Beiträgen zu Auslandsthemen.

Herausgegeben wird es vom BDAE, dem Experten für die Absicherung im Ausland.

25 Jahre - Auslandsexperte BDAE

Seit 25 Jahren: Auslandsversicherungen vom Auslandsexperten

Ihren Ursprung hat die BDAE GRUPPE im Jahr 1995 mit der Gründung des Vereins Bund der Auslands-Erwerbstätigen (BDAE). Die Ziele, die wir mit dieser Institution verfolgten, haben sich bis heute nicht verändert. Noch immer bilden sie das Fundament der Unternehmensphilosophie, der wir stets treu bleiben: Wir wollen, dass Sie mit Sicherheit ins Ausland gehen.

mehr erfahren