Beratung im 
Live-Chat

Hotline 
+49-40-30 68 74-0
Airlines

Zwei Mal pro Woche von Hamburg nach Tel Aviv und zurück

© rudi1976, AdobeStock

Zwei Mal wöchentlich von Hamburg Non-Stopp nach Tel Aviv: Das plant die neue Hamburger Gesellschaft Tel Aviv Air ab dem 19.September. Dann soll erstmals eine Boeing 737-800 mit bis zu 189 Passagieren nach und von Israel starten.

Gründer des Unternehmens sind Shlomo Almagor und Paul Scodellaro, zwei Experten mit langjähriger Erfahrung in der Reise- und Airline-Branche. Die beiden geschäftsführenden Gesellschafter freuen sich über die umfangreiche Unterstützung der Hamburger Wirtschaft und auch das Interesse des Staatlichen Israelischen Verkehrsbüros.

Die Gründer Shlomo Almagor und Paul Scodellaro verfügen über langjährige Erfahrung mit Israel-Reisen. Während Almagor vor 30 Jahren einen Spezialanbieter für das Zielgebiet gründete, baute Scodellaro als Vertriebsmanager bei Germania unter anderem die Route Hamburg-Tel Aviv auf. "Wir kennen das Land, die Route und unsere potenziellen Kunden genau", fasst Scodellaro die Erfahrung der beiden zusammen.

Zum Beginn des Betriebs fliegt Tel Aviv Air mit einer Mittelstrecken-Maschine vom Typ Boeing 737-800 von Enter Air (ICAO code: ENT), einer polnischen Charter-Airline, die über 25 Maschinen verfügt und bereits Flüge vom Hamburg Airport anbietet. Tel Aviv Air startet mit zwei Buchungsklassen, Economy und Economy Premium. Die ersten vier Reihen mit 14 Sitzen werden als Economy Premium konfiguriert. Dabei bleibt der Mittelsitz frei. Buchungen sind online unter www.tlv-air.com möglich.

Die Tel Aviv Air GmbH mit Sitz im Terminal 1 des Hamburg Airport ist ein neuer Fluganbieter, der sich auf Non-Stopp-Verbindungen nach und von Israel spezialisiert. Gegründet im Herbst 2020 plant Tel Aviv Air, im September 2021 mit zwei wöchentlichen Flügen vom Hamburg Airport zum Ben Gurion International Airport in Tel Aviv zu starten. Dabei chartert Tel Aviv Air zu Beginn des Betriebs eine Mittelstreckenmaschine vom Typ Boeing 737-800. Betrieben wird die Maschine von Enter Air (ICAO code: ENT), einer polnischen Charter-Airline, die über 25 Maschinen verfügt und bereits Flüge vom Hamburg Airport anbietet.

Dieser Beitrag stammt aus der Ausgabe August 2021 des Journals "Leben und Arbeiten im Ausland".

Das Journal erscheint monatlich kostenlos mit vielen informativen Beiträgen zu Auslandsthemen.

Herausgegeben wird es vom BDAE, dem Experten für die Absicherung im Ausland.

25 Jahre - Auslandsexperte BDAE

Seit 25 Jahren: Auslandsversicherungen vom Auslandsexperten

Ihren Ursprung hat die BDAE GRUPPE im Jahr 1995 mit der Gründung des Vereins Bund der Auslands-Erwerbstätigen (BDAE). Die Ziele, die wir mit dieser Institution verfolgten, haben sich bis heute nicht verändert. Noch immer bilden sie das Fundament der Unternehmensphilosophie, der wir stets treu bleiben: Wir wollen, dass Sie mit Sicherheit ins Ausland gehen.

mehr erfahren