Beratung im 
Live-Chat

Beratung im 
Live-Chat

Hotline 
+49-40-30 68 74-0
Intern

So gelingt Ihr Travel-Management auch während der Pandemie

A1-Bescheinigung und Meldepflichten sind nicht in Vergessenheit geraten, nur weil Corona das weltweite Reisen eingeschränkt hat. Vielmehr bringt die Pandemie neue Faktoren mit sich, die bei der Reiseplanung bedacht werden müssen. Wie das in Ihrem Unternehmen gelingt, erfahren Sie am Donnerstag, 29. Oktober: Dann lädt die BDAE Consult zum Online-Seminar ein, mit der Techniker Krankenkasse als Partner und mit neuer Hardware-Ausstattung.

Die Veranstaltung skizziert praxisnah wie nie zuvor aktuelle Fälle in Zeiten der globalen Pandemie und vermittelt den Teilnehmern zugleich rechtssichere Handlungsmöglichkeiten. Anmeldungen sind unter diesem Link möglich, weitere Infos gibt es auf der Website der BDAE Consult.  

Online von der Expertise des BDAE profitieren

Dass Meldepflichten und A1-Bescheinigung auch 2020 zentrales Thema für viele Travel-Manager ist, zeigt sich auch in der großen Nachfrage bei der BDAE Consult. Daher bietet die Unternehmensberatung bereits zum wiederholten Mal ein Online-Seminar zu diesem Thema an. Zuletzt hatten Anfang September Omer Dotou und Lea Fiebelkorn vom BDAE ein entsprechendes Online-Seminar abgehalten.

Bewusst hatte das Team ausreichend Zeit eingeplant, um spezifische Fragen zu klären und Details des Travel-Managements ausführlich zu erläutern. „Der Planungsaufwand bei Dienstreisen ist nicht zu unterschätzen“, so Dotous Fazit. Denn nicht nur bringt jeder Staat unterschiedliche Anforderungen in Sachen Meldepflichten mit sich. Die Dienstreise oder Entsendung betrifft außerdem gleich vier Rechtsgebiete: Arbeits-, Aufenthalts-, Steuer- und Sozialversicherungsrecht.

Detailverliebtheit zeigte das Consulting-Team auch bei seinem Seminar zum Thema Entgeltabrechnungen im Ausland. Schließlich steht und fällt jede noch so sorgfältig und rechtssicher geplante Auslandstätigkeit mit der richtigen Umsetzung in der Entgeltabrechnung. Entsprechend vermittelte Omer Dotou seine Expertise gemeinsam mit dem Steuerberater Michael Yönden.

Impat-Management trotz Corona

In seinem aktuellsten Online-Seminar hat die BDAE Consult vermittelt, welche aktuellen Herausforderungen bestehen, wenn ein Unternehmen einen ausländischen Mitarbeiter in Deutschland einsetzen will. Gemeinsam mit der Techniker Krankenkasse und einschlägigen Rechts-Experten referierte Omer Dotou am 1. und 2. Oktober vor jeweils 200 Teilnehmern.

Homeoffice-Tätigkeit im Ausland

Der Einsatz ausländischer Mitarbeiter in deutschen Unternehmen steht vor noch nie dagewesenen Herausforderungen. War bislang die größte Hürde für Personalverantwortliche das komplexe deutsche Zuwanderungsrecht, so zeigen sich nun Probleme, für die es noch gar keine etablierten Lösungswege gibt. So können viele Fachkräfte trotz Aufenthaltsgenehmigung gar nicht einreisen oder müssen zunächst in Quarantäne. Alleine die Auswirkungen auf den Entgeltanspruch sind nicht zu unterschätzen, ganz abgesehen von vielen anderen Implikationen.

In der Not vereinbaren manche Firmen Homeoffice im Ausland für ihre Impats. Dabei vergessen sie jedoch oft, steuer- und sozialversicherungsrechtliche Konsequenzen einzukalkulieren, welche eine solche Beschäftigungskonstellation mit sich bringt.

Das Online-Seminar thematisierte neben der aktuellen Situation auch das neue Fachkräfte-Einwanderungsgesetz und steuer- und sozialversicherungsrechtliche Aspekte einer Beschäftigung von Impats in Deutschland. Ein besonderes Augenmerk lag dabei auf der fiskalischen und sozialversicherungsrechtlichen Betrachtung einer vorrübergehenden Homeoffice-Tätigkeit in Deutschland.

Die Seminare der BDAE Consult liefern Personalern und Fachkräften in der Entgeltabrechnung das nötige Rüstzeug für ein rechtssicheres Reisemanagement – auch während der Corona-Zeit. Sichern Sie sich die notwendige Expertise im Travel-Management und melden Sie sich hier zum kommenden Seminartermin an.

Dieser Beitrag stammt aus der Ausgabe Oktober 2020 des Journals "Leben und Arbeiten im Ausland".

Das Journal erscheint monatlich kostenlos mit vielen informativen Beiträgen zu Auslandsthemen.

Herausgegeben wird es vom BDAE, dem Experten für die Absicherung im Ausland.

25 Jahre - Auslandsexperte BDAE

Seit 25 Jahren: Auslandsversicherungen vom Auslandsexperten

Ihren Ursprung hat die BDAE GRUPPE im Jahr 1995 mit der Gründung des Vereins Bund der Auslands-Erwerbstätigen (BDAE). Die Ziele, die wir mit dieser Institution verfolgten, haben sich bis heute nicht verändert. Noch immer bilden sie das Fundament der Unternehmensphilosophie, der wir stets treu bleiben: Wir wollen, dass Sie mit Sicherheit ins Ausland gehen.

mehr erfahren