Hotline 
+49-40-30 68 74-0
Airlines
© franz massard, AdobeStock

Icelandair hebt mit Öffnung der isländischen Grenzen wieder ab

Auch die Fluggesellschaft Icelandair hat inzwischen den Flugbetrieb wieder umfangreich aufgenommen. Island gelang es Anfang des Jahres, das Coronavirus einzudämmen, und erhielt weltweite Anerkennung für seinen Erfolg bei der Abflachung der Kurve, wodurch diese Grenzöffnung – eine der ersten der Welt – möglich wurde.

Icelandair arbeitet eng mit dem internationalen Flughafen Keflavik und dem isländischen Fremdenverkehrsamt zusammen, um zu gewährleisten, dass Touristen sicher in das Land ein- und ausreisen können. Besucher werden keine Schwierigkeiten haben, Abstand von anderen zu halten und gleichzeitig die weite und spektakuläre Landschaft des Landes zu genießen – und da das ganze Land offen ist, können sie auch die isländische Kultur und Küche sowie das pulsierende Nachtleben von Reykjavík genießen.

Birna Osk Einarsdottir, Chief Commercial Officer von Icelandair hielt fest: "Wir freuen uns, dass Island eines der ersten Länder ist, das sich der Welt und den Reisenden auf diese Weise wieder öffnet.

Sicheres Reisen mit Icelandair

Auch Icelandair baut auf eine Reihe neuer Maßnahmen zur Vorbereitung auf die ersten Wochen des Fliegens nach Covid-19. Die Fluglinie arbeitete hier mit den isländischen Gesundheitsbehörden zusammen.

Beispielsweise können auch hier, wie in vielen anderen Fluglinien, Passagiere nur eingeschränkt Handgepäck an Bord nehmen und werden aufgefordert, während des gesamten Fluges eine Gesichtsmaske zu tragen. Die Flugzeuge sind mit sogenannten HEPA-Filtern (High Efficiency Particulate Air) ausgestattet. Das bedeutet, dass die Luftversorgung an Bord immer frisch ist. Sie wird alle zwei bis drei Minuten umgewälzt, da sie 20 bis 30 Mal pro Stunde eine Reihe von Filtern durchläuft. Dies sind die gleichen Filter, die auch in den Operationssälen von Krankenhäusern verwendet werden.

Darüber hinaus haben die Kabinenmitglieder der Icelandair Zugang zur MedAire-App, dem weltweit führenden Anbieter von medizinischer Beratung während des Fluges, falls während des Fluges Symptome medizinischer Probleme oder Notfälle auftreten sollten. Icelandair war die erste Fluggesellschaft der Welt und ist bislang die einzige Fluggesellschaft in Europa, die die MedAire-Anwendung eingeführt hat.

Dieser Beitrag stammt aus der Ausgabe Juli 2020 des Journals "Leben und Arbeiten im Ausland".

Das Journal erscheint monatlich kostenlos mit vielen informativen Beiträgen zu Auslandsthemen.

Herausgegeben wird es vom BDAE, dem Experten für die Absicherung im Ausland.

25 Jahre - Auslandsexperte BDAE

Seit 25 Jahren: Auslandsversicherungen vom Auslandsexperten

Ihren Ursprung hat die BDAE GRUPPE im Jahr 1995 mit der Gründung des Vereins Bund der Auslands-Erwerbstätigen (BDAE). Die Ziele, die wir mit dieser Institution verfolgten, haben sich bis heute nicht verändert. Noch immer bilden sie das Fundament der Unternehmensphilosophie, der wir stets treu bleiben: Wir wollen, dass Sie mit Sicherheit ins Ausland gehen.

mehr erfahren