Beratung im 
Live-Chat

Hotline 
+49-40-30 68 74-0
Weltweit
© amixstudio, AdobeStock

Vergleich Lebenshaltungskosten: So teuer ist die chemische Reinigung eines Anzugs

Für viele Menschen in aller Welt gehört gepflegte Businesskleidung zum Alltag. Die chemische Reinigung dieser ist daher eine regelmäßige notwendige Ausgabe. Die Kosten hierfür variieren jedoch weltweit stark. Dies hat eine Studie von Zipjet ergeben, die die Reinigungskosten eines Anzugs in 100 Ländern weltweit vergleicht.

Für die Studie wurden 100 Städte auf der ganzen Welt ausgewählt, insbesondere Hauptstädte sowie Wirtschafts- und Finanzzentren. Für die Berechnung wurde der durchschnittliche Preis für die Reinigung von zwei- und dreiteiligen Anzügen ermittelt und sowohl der Paketpreis als auch der Preis für die einzelne Reinigung von Sakko und Hose berücksichtigt.

In Oslo ist die Anzugsreinigung am teuersten: stolze 42,16 Euro müssen dort dafür gezahlt werden. Ein Arbeitnehmer mit dem Mindestlohn muss 2,3 Stunden für diese Dienstleistung arbeiten. Damit ist Oslo noch teurer als Helsinki, wo die Reinigung 33,33 Euro kostet. In Helsinki jedoch muss dafür dann sogar 3,33 Stunden gearbeitet werden. Amsterdam liegt auf Platz zehn des Rankings. Zwar kostet das Säubern dort nur 19,07 Euro, jedoch müssen auch hier 2,1 Arbeitsstunden geleistet werden (bei Erhalt des Mindestlohns).

Der Wert für die Anzahl der Arbeitsstunden für eine Reinigung beschreibt wie erschwinglich die Dienstleistung ist und gilt als Indikator für den Lebensstandard in der jeweiligen Stadt. Laut Zipjet zeigt die Studie, dass Bewohner von Städten, die als Wirtschaftszentren gelten – wie Oslo, Helsinki und Zürich – 13 bis 30 Prozent mehr für eine chemische Reinigung bezahlen als der Rest der Welt.

Hier ist die chemische Reinigung eines Anzugs weltweit am teuersten

Chemische Reinigung als Indikator für Lebenshaltungskosten

Obwohl man dies als „Anzug-Steuer“ betrachten könnte, zeigt die Recherche auch, dass aufgrund der höheren Gehälter in diesen Ländern nur ein bis drei Stunden Arbeit zum Mindestlohn nötig sind, um eine Reinigung zu bezahlen. Der Index kann ein Indikator sein kann, wie erschwinglich das Leben in bestimmten Städten ist. An den Beispielen Genf und Kopenhagen wird erkennbar, dass nicht nur die Kosten für eine chemische Reinigung höher sind, sondern zudem auch höhere Gehälter gezahlt werden.

Zipjet erklärt, dass die Reinigungskosten in Russland zu den höchsten der Studie gehören und im Verhältnis zum Mindestlohn am wenigsten erschwinglich sind. Dies mag daran liegen, dass das Tragen eines Anzugs in Russland mit einem gewissen sozialen Status verbunden ist, was zu hohen Preisen führt. Dagegen gehören Anzüge in Italien zum täglichen Leben dazu und können daher auch zu angemesseneren Kosten gereinigt werden.

Die höchsten jährlichen Ausgaben für chemische Reinigungen

Dieser Beitrag stammt aus der Ausgabe Dezember 2019 des Journals "Leben und Arbeiten im Ausland".

Das Journal erscheint monatlich kostenlos mit vielen informativen Beiträgen zu Auslandsthemen.

Herausgegeben wird es vom BDAE, dem Experten für die Absicherung im Ausland.

25 Jahre - Auslandsexperte BDAE

Seit 25 Jahren: Auslandsversicherungen vom Auslandsexperten

Ihren Ursprung hat die BDAE GRUPPE im Jahr 1995 mit der Gründung des Vereins Bund der Auslands-Erwerbstätigen (BDAE). Die Ziele, die wir mit dieser Institution verfolgten, haben sich bis heute nicht verändert. Noch immer bilden sie das Fundament der Unternehmensphilosophie, der wir stets treu bleiben: Wir wollen, dass Sie mit Sicherheit ins Ausland gehen.

mehr erfahren