Beratung im 
Live-Chat

Hotline 
+49-40-30 68 74-0
Airlines
© Gudellaphoto - AdobeStock

Qantas plant Ultra-Langstreckenflüge

Die australische Fluggesellschaft Qantas plant, ab 2022 ultralange Flugstrecken von Sydney nach London oder New York nonstop anzubieten. Das berichtet der Mobilitätsmanager.

Bis Ende 2019 wollen die Verantwortlichen entscheiden, ob ihr „Sunrise“ genanntes Langstreckenvorhaben sinnvoll ist oder nicht.

Die Flüge sollen fast einen ganzen Tag lang dauern. Noch aber gibt es kein Flugzeug, das derlei Strecken ohne Zwischenlandung bewältigen kann. Inzwischen soll sich aber Airbus für das Projekt „Sunrise“ beworben haben. Der europäische Flugzeugbauer will die A350-Variante mit mehr Reichweite in absehbarer Zeit vorstellen.

Kritisch hinterfragt werden muss, ob sich solche Routen überhaupt rechnen. Und auch, ob Menschen Flüge von 22 Stunden und mehr überhaupt aushalten können und wollen. Um die letzte Frage zu beantworten, wird die Fluggesellschaft in den kommenden Monaten Testflüge durchführen. Dafür verwendet sie Dreamliner B787-9, die Boeing frisch an sie ausliefert. Qantas hat 14 dieser Jets bestellt, acht wurden bisher ausgeliefert.

Die voraussichtlich 40 Testpassagiere an Bord werden von Wissenschaftlern der University of Sydney mit tragbaren Messgeräten ausgestattet. Sie zeichnen Schlafmuster und Bewegungen auf. Aber auch den Einfluss von Essen und Licht auf die innere Uhr wollen die Forscher betrachten. Gleichzeitig zeichnen Experten der Monash University in Melbourne die Gehirnströme der Piloten auf und messen, wie aufmerksam sie vor, während und nach dem Flug sind. Die Daten benötigt Qantas, um die Erlaubnis der Luftfahrtbehörden zu erhalten.

Erste Erfahrungen mit langen Flügen hat Qantas schon. Im März 2018 startete die Fluglinie Nonstopflüge zwischen Perth und London. Sie dauern 17,5 Stunden. Mit der Auslastung ist Qantas sehr zufrieden. In den ersten zwölf Monaten waren 94 Prozent der Sitze verkauft.

Dieser Beitrag stammt aus der Ausgabe Oktober 2019 des Journals "Leben und Arbeiten im Ausland".

Das Journal erscheint monatlich kostenlos mit vielen informativen Beiträgen zu Auslandsthemen.

Herausgegeben wird es vom BDAE, dem Experten für die Absicherung im Ausland.

25 Jahre - Auslandsexperte BDAE

Seit 25 Jahren: Auslandsversicherungen vom Auslandsexperten

Ihren Ursprung hat die BDAE GRUPPE im Jahr 1995 mit der Gründung des Vereins Bund der Auslands-Erwerbstätigen (BDAE). Die Ziele, die wir mit dieser Institution verfolgten, haben sich bis heute nicht verändert. Noch immer bilden sie das Fundament der Unternehmensphilosophie, der wir stets treu bleiben: Wir wollen, dass Sie mit Sicherheit ins Ausland gehen.

mehr erfahren