Hotline 
+49-40-30 68 74-0

US-Amerikaner und Kanadier haben am häufigsten einen schönen Tag

Vermischtes
© unsplash

US-Amerikaner und Kanadier haben am häufigsten einen schönen Tag

Ob sich Menschen als glücklich bezeichnen oder angeben, einen guten Tag gehabt zu haben, hat wohl auch etwas mit dem jeweiligen Kulturkreis zu tun. Es soll Länder geben, in denen gehört es zum guten Ton, sich über dies, das oder jenes zu beschweren. Diese Tendenz kann man am wenigsten den Menschen in Nordamerika vorwerfen, wie Daten des Pew Research Centers andeuten. Sowohl die US-Amerikaner als auch ihre Nachbarn in Kanada haben öfter gute Tage, zumindest als die Europäer.

Dort sind die Schweden wie auch die Briten noch am besten drauf. Deutschland ist mittig angesiedelt und das Schlusslicht der für die Erhebung berücksichtigten Länder bildet Polen. Das europäische Mittel liegt dabei mit 22 Prozent guten Tagen, 73 Prozent mäßigen Tagen und sechs Prozent schlechten Tage unter dem weltweiten Median von 30 Prozent gut, 62 Prozent okay und sechs Prozent schlecht. Weltweit erleben die meisten Leute also einen Standardtag – was ja auch schon mal nicht schlecht ist.

VERMISCHTES wie war ihr tag

Polen haben selten einen guten Tag

Die Polen haben im Vergleich am seltensten einen guten Tag (11 Prozent), und sogar die sonnenverwöhnten Spanier haben mehr Durchschnittstage als besonders gute.

Bemerkenswert ist, dass die skandinavischen Länder Finnland, Norwegen und Dänemark in dieser Statistik der Top 11 nicht auftauchen. Denn laut dem letzten World Happiness Report sind deren Einwohner die glücklichsten der Welt.  Aus dem Report wurde ein Index errechnet, in den Kriterien wie etwa das Einkommen, die Lebenserwartung oder der Grad der sozialen Absicherung einfließen.

Den ersten Plätzen zufolge sind besonders die Nordeuropäer glücklich. Aber auch die Kanadier, Neuseeländer und Australier sichern sich Plätze in den Top-Ten. Deutschland liegt auf Platz 15 hinter Österreich (12). Die Schweiz sichert sich sogar Platz 5.

Dieser Beitrag stammt aus der Ausgabe Mai 2019 des Journals "Leben und Arbeiten im Ausland".

Das Journal erscheint monatlich kostenlos mit vielen informativen Beiträgen zu Auslandsthemen.

Herausgegeben wird es vom BDAE, dem Experten für die Absicherung im Ausland.

25 Jahre - Auslandsexperte BDAE

Seit 25 Jahren: Auslandsversicherungen vom Auslandsexperten

Ihren Ursprung hat die BDAE GRUPPE im Jahr 1995 mit der Gründung des Vereins Bund der Auslands-Erwerbstätigen (BDAE). Die Ziele, die wir mit dieser Institution verfolgten, haben sich bis heute nicht verändert. Noch immer bilden sie das Fundament der Unternehmensphilosophie, der wir stets treu bleiben: Wir wollen, dass Sie mit Sicherheit ins Ausland gehen.

mehr erfahren