Beratung im 
Live-Chat

Hotline 
+49-40-30 68 74-0
Intern

Die Auslandsexperten – Neue Videos zu Notfallbehandlungen im Ausland und Verhaltensregeln in Thailand

Gleich zwei neue Videos der BDAE-YouTube-Serie „Die Auslandsexperten“ sind kürzlich erschienen. In einem Video erfahren Personen, die häufig im Ausland unterwegs sind, was bei einer Notfallbehandlung in den einzelnen Ländern der Erde an Kosten auf sie zukommt.

Grundsätzlich sollte bei Auslandsreisen und längeren Auslandsaufenthalten eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen werden, um hohe Kosten zu vermeiden. Aber was kostet der Gang zum Arzt oder ins Krankenhaus eigentlich weltweit?

Auslandsexperte Claus-Helge Groß informiert in dem neuen Video, wie viel in welchen Ländern und Städten für Notfallbehandlungen gezahlt werden muss. So muss man etwa am allermeisten für eine reine Notfallbehandlung in Caracas in Venezuela zahlen. Dort müssen Patienten in der Notaufnahme rund 177 Euro auf den Tisch legen. An zweiter Stelle steht New York, wo Kranke im Emergency- Bereich etwa 162 Euro bezahlen. Am wenigsten zahlen Urlauber, Expats und Auswanderer für die Notfallversorgung in Mumbai mit 8,80 Euro, in Taipei kostet es rund zehn Euro.

Reisen nach Thailand

Ein weiteres Video befasst sich mit Verhaltensregeln in Thailand - sowohl für geschäftliche als auch private Besuche vor Ort. Tatsächlich sind die Thais den Deutschen in Sachen Business gar nicht mal so unähnlich. Die deutschen Geschäftspartner werden unter anderem aufgrund ihrer Verbindlichkeit und Verlässlichkeit sehr geschätzt. Trotzdem kommt man mit deutscher Direktheit und zu viel Selbstbewusstsein in Thailand nicht weit. Im Land des Lächelns wird nämlich eher indirekt kommuniziert.

Es hilft auf jeden Fall, sich über die wichtigsten Fakten der Kulturgeschichte Thailands zu informieren. Zum Beispiel sind 90 Prozent der Thais Buddhisten. Und die Religion hat Einfluss auf die Umgangsformen. Außerdem kommt in Thailand der Monarchie ein außergewöhnlich hoher Stellenwert zu. Sie sollten keine kritischen Gespräche über diese beiden gesellschaftlichen Grundpfeiler führen. Auslandsexpertin Anne erläutert die wichtigsten Dos und Dont‘s für Aufenthalte im Land des Lächelns.

Die ganze Serie der Auslandsexperten finden Sie auf dem Youtube-Kanal der BDAE Gruppe.

Dieser Beitrag stammt aus der Ausgabe Juni 2018 des Journals "Leben und Arbeiten im Ausland".

Das Journal erscheint monatlich kostenlos mit vielen informativen Beiträgen zu Auslandsthemen.

Herausgegeben wird es vom BDAE, dem Experten für die Absicherung im Ausland.

25 Jahre - Auslandsexperte BDAE

Seit 25 Jahren: Auslandsversicherungen vom Auslandsexperten

Ihren Ursprung hat die BDAE GRUPPE im Jahr 1995 mit der Gründung des Vereins Bund der Auslands-Erwerbstätigen (BDAE). Die Ziele, die wir mit dieser Institution verfolgten, haben sich bis heute nicht verändert. Noch immer bilden sie das Fundament der Unternehmensphilosophie, der wir stets treu bleiben: Wir wollen, dass Sie mit Sicherheit ins Ausland gehen.

mehr erfahren