Hotline 
+49-40-30 68 74-0
Weltweit
© grandeduc - Fotolia.com

Investieren in Saudi-Arabien: Risiko-Report liefert Einschätzungen

Saudi Arabien ist aktuell der mit Abstand größte Ölexporteur der Welt und hat gleichzeitig einen hohen politischen Einfluss in der Golfregion. Der Staat befindet sich aber auch in einer Phase des Umbruchs. Ein Risiko-Report der Funk Stiftung in Zusammenarbeit mit der CONIAS Risk Intelligence GmbH beleuchtet Chancen und Herausforderungen.

Mit dem vom neuen Kronprinzen Mohammed bin Salman ausgerufenen Reformprojekt „Vision 2030“ will das Land unter anderem seine Wirtschaft diversifizieren, Bildung und Forschung stärken und mehr ausländische Investoren und Touristen anlocken. Gegen diese umfassende Reformagenda regt sich in der Bevölkerung, aber auch im erweiterten Königshaus, teilweise heftiger Widerstand.

Deshalb ist es für die Zukunft Saudi Arabiens von essentieller Wichtigkeit, wie und unter welchen Umständen die Umsetzung der Reformagenda gelingt. In den Szenarien wird beispielsweise dargelegt, wie sich ein Scheitern der Agenda auf die Liberalisierung des Landes aber auch auf die Beziehungen zu den Nachbarstaaten auswirken kann. Doch auch eine maßvolle Umsetzung der Agenda ist möglich, an dessen Ende sowohl eine verbesserte Menschenrechtslage als auch ein für Investoren lohnenswertes wirtschaftlich und politisches Umfeld stehen.

Publikationsreihe Risiko-Report für verschiedene Länder

Die Veröffentlichung ist Teil der Publikationsreihe „Risiko-Report – Politische Risikoszenarien“ der Funk Gruppe. Diese klärt auf Basis wissenschaftlicher Analysetechnik über politische Gefahren auf und zeigt mögliche Veränderungen in 25 für die deutsche Wirtschaft besonders wichtigen Ländern.

Durch die Analyse der wichtigsten Konfliktlinien im jeweiligen Land sowie durch Bestimmung der einflussreichsten Personen und anstehenden politischen Ereignisse wird gezeigt, welche Veränderungen deutschen Firmen im Ausland drohen. Besonderer Nutzwert für Unternehmen: Es werden Auswirkungen auf die Attraktivität der ausländischen Standorte aufgezeigt vor dem Hintergrund unternehmerischer Entscheidungen über Direktinvestitionen oder Handelsgeschäfte.

Hier geht es zum Risiko-Report.

Dieser Beitrag stammt aus der Ausgabe Juni 2018 des Journals "Leben und Arbeiten im Ausland".

Das Journal erscheint monatlich kostenlos mit vielen informativen Beiträgen zu Auslandsthemen.

Herausgegeben wird es vom BDAE, dem Experten für die Absicherung im Ausland.

25 Jahre - Auslandsexperte BDAE

Seit 25 Jahren: Auslandsversicherungen vom Auslandsexperten

Ihren Ursprung hat die BDAE GRUPPE im Jahr 1995 mit der Gründung des Vereins Bund der Auslands-Erwerbstätigen (BDAE). Die Ziele, die wir mit dieser Institution verfolgten, haben sich bis heute nicht verändert. Noch immer bilden sie das Fundament der Unternehmensphilosophie, der wir stets treu bleiben: Wir wollen, dass Sie mit Sicherheit ins Ausland gehen.

mehr erfahren