Hotline 
+49-40-30 68 74-0
Leben und Arbeiten im Ausland

Februar 2019

In der Februar-Ausgabe unseres Journals erwartet die Leser wieder ein Mix aus unterschiedlichen spannenden Themen rund ums Ausland. Die Leser erfahren unter anderem, welche Länder 2019 als besonders gefährlich für Expats und Reisende eingestuft worden sind, was sich in Sachen Geschäftsreisen alles ändert und in welchen Ländern bestimmte Verhaltensweisen wie beispielsweise Alkoholkonsum unter Strafe stehen.

Außerdem haben wir ein spannendes Interview mit einem jungen Paar geführt, das 14 Monate zusammen auf Weltreise war und nun einen Trip nach Südamerika plant. Die Beiden haben uns unter anderem berichtet, wie sie es schaffen, bewusster zu leben und auf Plastikprodukte zu verzichten.

In Fachberichten erläutern wir, was sich vor allem für Kinder bei internationalen Trennungen und Scheidungsverfahren ändert, wie das Gesundheitssystem in Taiwan aufgebaut ist und inwieweit sich Umzüge in Zukunft digitalisieren werden.

Auch wartet das Journal wieder mit aufschlussreichen Statistiken auf. So erfahren Sie etwa, in welchen europäischen Ländern Urlaub dieses Jahr besonders teuer bzw. günstig ist, wie viele Briten sich aufgrund des Brexit inDeutschland einbürgern lassen und wie viele Krankenpfleger im weltweiten Vergleich auf einen Patienten kommen. Weitere spannende Auswertungen beziehen sich überdies auf europäische Flugstrecken mit den meisten Verspätungen und Flugausfällen und auf die Leistungsfähigkeit europäischer Behördendienste.

25 Jahre - Auslandsexperte BDAE

Seit 25 Jahren: Auslandsversicherungen vom Auslandsexperten

Ihren Ursprung hat die BDAE GRUPPE im Jahr 1995 mit der Gründung des Vereins Bund der Auslands-Erwerbstätigen (BDAE). Die Ziele, die wir mit dieser Institution verfolgten, haben sich bis heute nicht verändert. Noch immer bilden sie das Fundament der Unternehmensphilosophie, der wir stets treu bleiben: Wir wollen, dass Sie mit Sicherheit ins Ausland gehen.

mehr erfahren