Hotline 
+49-40-30 68 74-0
Vermischtes
© EVERST, AdobeStock

Das ist Reisenden 2021 besonders wichtig

Die meisten Menschen sehnen sich nach dem Pandemie-Jahr 2020 mehr denn je danach, die Welt zu bereisen. Diese Annahme stützt auch eine Umfrage des Reiseportals Urlaubsguru unter 5.000 Teilnehmern in Europa.

Das Reiseziel ist 69 Prozent der Befragten relativ egal. Wichtig ist, dass es einfach nur weg geht. Doch mit einer Reise in eine bewährte Urlaubsregion geben sich nur 24 Prozent der Teilnehmer zufrieden. 76 Prozent wollen die Welt entdecken und vor allem fremde Länder kennenlernen. Klar ist: Die meisten zieht es bei ihrer nächsten Reise in die Natur. Nur 20 Prozent möchten eine Metropole besuchen. Als Unterkunftsart bevorzugen 65 Prozent ein Hotel anstatt einer Ferienwohnung (35 Prozent). Erholung, ohne sich um die Versorgung vor Ort kümmern zu müssen, und die Investitionen in umfassende Hygienekonzepte von Hotels könnten Argumente für dieses Ergebnis sein.

Die Interessen und Prioritäten verlagern sich. „Ein Trend, der bei Reisen immer stärker wird, ist `Slow Travel´. Man nimmt das Tempo raus, rast nicht mehr nur von einer Sehenswürdigkeit zur anderen, von einem Ereignis zum nächsten. Man erlebt den Urlaub intensiver und nachhaltiger, ist achtsamer“, weiß Maren Fischer, Reiseexpertin bei Urlaubsguru. Dazu passt auch, dass 60 Prozent der Umfrage-Teilnehmer anstatt vieler kleiner Trips den Fokus im nächsten Jahr auf zwei bis drei große Trips legen wollen.

Die Corona-Pandemie beeinflusst zudem den Sinn von Reisen. Neben Erholung und Abenteuer wird soziales Engagement wichtiger werden. Cleanups am Strand, die Unterstützung von Einheimischen oder Tierrettungsstationen, um nur einige Motive zu nennen.

USA, Kanada und Südafrika beliebte Fernreiseziele

Laut einer Umfrage des Reiseanbieters Tourlane sind 2021 absolute Trend-Destination bei Fernreisen die USA. 13 Prozent der Befragten möchten, sobald die Grenzen für Reisende wieder geöffnet werden, in das Land reisen. Weitere beliebte Fernreiseziele der Deutschen sind Südafrika (12 Prozent), Kanada (elf Prozent), Thailand (zehn Prozent) und Australien (neun Prozent).

37 Prozent wollen gemäß der Tourlane- Studie für ihren nächsten Urlaub innerhalb Europas verreisen. Dabei liegt Italien mit 17 Prozent auf Platz eins. Aber auch Griechenland (14 Prozent), Spanien (13 Prozent), Portugal (zehn Prozent) und Frankreich (acht Prozent) sind beliebte Urlaubsziele der Deutschen. Unter Reisenden, die Europa als Ziel für die nächste Reise erwägen, ist auch Deutschland mit 26 Prozent, gewählt in der Kategorie “Andere” weiterhin hoch im Kurs.

Einer Umfrage der Reiseplattform edreams unter 10.000 Europäern zufolge gaben 46 Prozent der Deutschen an, dass sie einen Impfstoff gegen Covid-19 für notwendig halten, bevor sie wieder eine Reise ins Ausland buchen. Dieser Wert liegt gleichauf mit dem globalen Durchschnitt (46,3 Prozent). Kurzurlaube in der Stadt und freien Natur rangieren auch im Jahr 2021 unter den Favoriten der deutschen Urlauber.

Deutschen ist sicheres Gefühl auf Reisen wichtig

Insbesondere im Vergleich mit den europäischen Nachbarn Frankreich, Italien oder auch Spanien deuten sich erste Unterschiede zu den deutschen Reisenden an, welche die Reisebranche auch über das Kalenderjahr hinaus begleiten werden. Ein sicheres Gefühl der aktuellen Situation gegenüber, zählte zu den höheren Prioritäten bei der Frage, ob ein Urlaub in den Sommermonaten möglich ist. Gaben 36,7 Prozent der Deutschen an, auf Reisen Sorge vor der Ansteckung mit Covid-19 zu haben, waren es vergleichsweise nur 20,1 Prozent der Franzosen, die diese Meinung teilten. In Spanien und Italien wandte man sich dem Reisen nur zögerlich zu, etwa ein Drittel der Befragten (Spanien: 34,8 Prozent, Italien: 33,3 Prozent) gab an, dass ihnen das Risiko einer Ansteckung im Urlaub zu groß erscheint.

Entsprechend verhalten sehen die Reisepläne aus. Nur 18 Prozent der deutschen Umfrageteilnehmer gab an, schon im Voraus zu buchen, um so zum Beispiel besondere Angebote wahrzunehmen. Ein Viertel der Befragten (24 Prozent) schlägt sich derzeit eine Buchung ganz aus dem Sinn.

VERMISCHTES Fernreise Trendziele 2021

Impfpflicht für bestimmte Reiseziele?

Ein Einflussfaktor auf die Reiseplanung ist auch der Corona-Impfstoff. Einige Reiseunternehmen und Destinationen haben bereits eine Impfpflicht für Urlauber ins Spiel gebracht. Deshalb hat die ERGO Reiseversicherung bei den Personen, die einer Impfung grundsätzlich eher abgeneigt gegenüberstehen, noch einmal genauer nachgefragt. Das Ergebnis: Wenn an ihrem Wunsch-Reiseziel eine Impfpflicht herrschen würde, würde sich ein Viertel der Befragten lieber für ein anderes Ziel ohne vorgeschriebene Impfung entscheiden.

Besonders flexibel zeigen sich die jüngeren Reisenden: 31 Prozent der 18- bis 24-Jährigen würden bei einer Impfpflicht ein anderes Ziel buchen. Nur zwölf Prozent der Umfrageteilnehmer könnte eine Impfpflicht im gewünschten Reiseland dazu veranlassen, sich doch impfen zu lassen. 22 Prozent der Befragten haben für 2021 sowieso keine Reisepläne geschmiedet, 13 Prozent wollen ihren Urlaub ohnehin in Deutschland verbringen.

VERMISCHTES ReisetrendsQuelle: Urlaubsguru

Dieser Beitrag stammt aus der Ausgabe Januar 2021 des Journals "Leben und Arbeiten im Ausland".

Das Journal erscheint monatlich kostenlos mit vielen informativen Beiträgen zu Auslandsthemen.

Herausgegeben wird es vom BDAE, dem Experten für die Absicherung im Ausland.

25 Jahre - Auslandsexperte BDAE

Seit 25 Jahren: Auslandsversicherungen vom Auslandsexperten

Ihren Ursprung hat die BDAE GRUPPE im Jahr 1995 mit der Gründung des Vereins Bund der Auslands-Erwerbstätigen (BDAE). Die Ziele, die wir mit dieser Institution verfolgten, haben sich bis heute nicht verändert. Noch immer bilden sie das Fundament der Unternehmensphilosophie, der wir stets treu bleiben: Wir wollen, dass Sie mit Sicherheit ins Ausland gehen.

mehr erfahren